Unnötige Niederlage gegen Tenero

Fasnacht und Unihockey kommt bei den Chillers selten gut. Zum Glück war der zehnte Spieltag dieses Mal auf einen Samstag terminiert. So war das Ziel der Chillers am Mittag in Schwyz 3 Punkte gegen Tenero zu holen und am Abend an der Fasnacht mit ein paar Bierchen auf den Sieg anzustossen.

 

Oberägeri Chillers 2:9 UH Team Tenero

Doch schon das erste Ziel war nach 20 gespielten Minuten in weite Ferne gerückt. 0:4 zum ersten Pausentee – mehr gibt’s da nicht zu sagen. Nach 40 Minuten sogar 0:6, da war eine Aufholjagd fast unmöglich. Einzig Sämi fasste sich zwei Mal ein Herz und konnte noch ein wenig Resultatkosmetik in die sonst trübe Sporthalle Lücken bringen. Ein brutal misslungener Auftritt der Ägerer endete schlussendlich knapp ohne Stängeli für die Gäste aus dem Tessin.

Zwingend war diese Niederlage jedoch überhaupt nicht. Die Sonnenstübler hatten wohl alle Geburtstag oder hatten die Weihnachtsgeschenke erst beim Spiel gegen die Chillers ausgepackt. Fast jeder Abschluss endete irgendwie im Tor der Bergler, welche die sonst gewohnte Effizienz spärlich vermissen liessen. Phu.

Chillers Fasching

Trotz der Niederlage versammelten sich die Protagonisten am Nachmittag auf Bier, Pizza, Beer-Pong und Mariokart bei Urs im Stübli. Dann ging es als Bergsteiger ans Fägerer-Fäscht bei dem die Chillers trinksicher die Niederlage gegen Tenero „runterspülten“.

Weiter geht es bereits am nächsten Sonntag in Uri gegen die Delfine aus dem Tessin. Eine Reaktion ist klar gefordert! Anpfiff ist um 11:15 im Feldli Altdorf. See you there!

Gold-Sponsor

Logo meyer haustechnik positiv pantone

Silber-Sponsor

Roessli Oberaegeri

Bronze-Sponsoren

victorinox


LANDI Zugerland Gen fbg

Gönner

zugerkantonalbank

Raiffeisen Logo rot