Sieg im Morgarten-Derby

Die 5. Meisterschaftsrunde der Saison 18/19 führte die Chillers zum ersten Mal in der noch jungen Saison ins Tessin nach Losone. Im Topspiel duellierte man sich mit dem Tabellennachbarn, den Vipers Innerschwyz, um den zweiten Tabellenrang. Die Ägerer wollten den guten Saisonstart mit einem weiteren Sieg bestätigen und somit einen Derbysieg einfahren. Das Unterfangen jedoch nicht einfach, reisten lediglich 10 Spieler in den Süden.

 

Oberägeri Chillers 5:3 Vipers Innerschwyz

Die etwas längere Anreise in die Sonnenstube hinterliess bei den Protagonisten aus Ägeri doch erstmals einige Spuren. So wirkten die Chillers am Anfang eher müde. Wenig verwunderlich, ging der Gegner bereits nach wenigen Minuten in Führung. Nach dem ersten Treffer waren zwar auf beiden Seiten Chancen da, aber die Teams agierten wenig zwingend. So ging es ohne weitere spezielle Ereignisse in den ersten Pausentee.

Im zweiten Drittel versuchten die Bergler dann das Spiel auszugleichen, jedoch waren es erneut die Talkessler, welche das Score erhöhten. Die Chillers aber nicht verunsichert witterten Ihre Chancen und glichen die Partie nach einem Powerplaytreffer und einem schön herausgespielten Tor zum 2:2 aus. Die Ägerer also zu Beginn des letzten Drittels psychologisch etwas im Vorteil. Nada, konnten die Vipers erneut in Führung gehen. Danach vergaben die Chillers zum Teil einige hochkarätige Chancen (Namen werden aus rechtlichen Gründen nicht erwähnt) und standen hinten wie die Chinesische Mauer. Verdient kam dann gut sechs Minuten vor der Sirene der erneute Ausgleichstreffer. Kurze Zeit später erzielten die Ägerer dann den viel umjubelten Führungstreffer. So lagen die Ägerer kurz vor Schluss zum ersten Mal an diesem Nachmittag in Führung. Ohne Goalie und mit einem sechsten Feldspieler versuchten die Vipers das Spiel auszugleichen, doch nach einem Konter bekamen die Ägerer eine Minute vor Schluss einen Penalty zugesprochen, welcher die Siegessicherung brachte und den 5:3 Endstand bedeutete.

«Positive Emotionen»

Das Spiel hätte am Schluss auf beide Seiten kippen können, doch dank einem herausragenden Teamgeist konnten die Chillers drei wertvolle Punkte mit auf den Heimweg nehmen. Selten hat man bei einem Spiel einen so ausgeprägten Teamspirit gesehen, welcher von ausreichend positiven Emotionen geprägt war. Mit einigen Bierchen machte man sich als Derbysieger auf den langen Heimweg ins geliebte Ägerital. So freut man sich bereits auf das nächste Morgarten-Derby in der Rückrunde, sind die Spiele gegen die Vipers doch immer sehr umkämpft aber trotzdem fair und von gegenseitigem Respekt geprägt.

Als nächstes folgt aber am kommenden Sonntag bereits das nächste Topspiel. Gegner in Agno ein unbekannter Gegner aus dem Kanton Zürich: Floorball Albis. Die Kantonsnachbaren scheinen als Saisonziel den Aufstieg anzustreben. Ein weiteres spannendes Spiel steht also bevor.

Sonnige Grüsse aus dem hellen Ägeri

Eure Schreiberlinge

Gold-Sponsor

Logo meyer haustechnik positiv pantone

Silber-Sponsor

Roessli Oberaegeri

Bronze-Sponsoren

victorinox


LANDI Zugerland Gen fbg

Gönner

zugerkantonalbank

Raiffeisen Logo rot